Berufsorientierung und Arbeitsmarkt, Dr. Birgit Schäfer

Diskurs

Die Anzahl der Ausbildungsplätze geht in den letzten Jahren kontinuierlich zurück. Wie beurteilen Sie die Perspektive des dualen Ausbildungssystems und dessen Bedeutung für den Berufseinstieg? Gibt es sinnvolle Alternativen?

Das duale Ausbildungssystem genießt nach wie vor hohes Ansehen, und das trotz (oder gerade wegen) des enormen Rückgangs des Lehrstellenangebots. Das spiegelt sich auch in den Ergebnissen einer im Herbst 2005 durchgeführten BIBB-Befragung von Absolventinnen und Absolventen aus allgemein bildenden und beruflichen Schulen wieder. Danach lässt das Interesse der Schulabgängerinnen und -abgänger an einer betrieblichen Lehre substantiell keinesfalls nach. Der Studie zufolge wollen 72,4 % der Absolventinnen und Absolventen im Jahr 2005 oder später mit einer Lehre beginnen.

Eine sinnvolle Alternative kann ich an dieser Stelle nicht nennen.
Aus diesem Grund mein Appell: Berufsorientierung muss Jugendliche stark machen, ihre individuelle Arbeits- und Berufsbiographie selber gestalten zu können, d.h. Jugendliche müssen frühzeitig darauf vorbereitet werden, den Wandel in der Arbeits- und Lebenswelt zu erkennen, die damit verbundenen Chancen und Risiken angemessen zu reflektieren und sie letztendlich für ihre eigene Lebensplanung zu nutzen. Um sich die eigene Berufs- und Lebensplanung frühzeitig bewusst zu machen, müssen die Jugendlichen in ihrer Selbstständigkeit und Eigenverantwortung gestärkt werden.

Beitrag von:
Dr. Birgit Schäfer; Stellvertretende Leiterin der wissenschaftlichen Begleitung zum
BMBF-Programm „Schule – Wirtschaft/ Arbeitsleben“; Universität Flensburg, Institut für Politik und Wirtschaft und ihre Didaktik

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s