#
blog
Uncategorized

05.August | #itsyourenergy

0 5.August     Es beginnt um 10:30

Ein Jugendkongress – na besser: ein Kongress für Jugendliche. Die Macher sind schon etwas alt.

Ganz schön voll ist die Kongresshalle vom Architekten Henselmann.

10:13 – Echt viele Jugendliche hier, vielleicht so 200 – mal schauen was kommt

10: 46 – der Moderator sagt du. Macht eine performance mit einem Feuerzeug und zeigt einen Lehrfilm zur Frage was ist Energie – alles ist im live-stream zu sehen, es funktioniert

10: 59 Stephan Kohler ist der Hauptmann von der dena. Die dena ist eine Fördereinrichtung für moderne Energien und will die deutsche Energiepolitik unterstützen. Stefan Kohler führt da die Geschäfte und begrüßt jetzt alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

11: 03 – Stephan Kohler zeigt Bilder zum Klimawandel, zur Wirkung von Maßnahmen besserer Energieeffizienz (z.b. beim Bauen) und Bilder zu erneuerbaren Energien.

Er schafft es, die anstehenden, notwendigen, unausweichlichen Veränderungen im Energiebereich plausibel zu erklären.

11: 09 Ministerin Schavan redet: „Energie mit Zukunft – Wissenschaft und Gesellschaft gestalten“; sie redet über Forschungsprojekte, neue Berufsbilder, die Zukunft der Gesellschaft, lebenslanges Lernen und Kompetenzen.

11: 22 – Junge Leute fangen an zu fragen

11: 30 – Die Ministerin geht zum Presse- und Fototermien. Team G und Team K   (KMGNE) folgen. Die Ministerin „fährt“ elektromotorad, die Ministerin dreht eine Fragescheibe, die Ministerin gibt Interviews – auch Team G und Team K  (später auf youtube)

11: 30 – Parallel beschreibt im Plenarsaal Wolfgang Schröppel, wie täglich die Energie bereit gestellt wird. Er hat auch Bilder – zum Energiemix, zur Übertragung, zu smart grids; W. Schröppel ist Professor und vom Verband der Elektrotechnik/Elektronik/Informationstechnik (etwas umständlich der Begriff)

12: 00 – Und nun zur Wissenschaft, der Zukunft und der Energieeffizienz – es spricht der Professor Hans Peter Beck vom Energieforschungszentrum Niedersachsen

12: 22 – Große Fragerunde an 3 Männer auf der Bühne; 3 Männer antworten – 3 Lehrer anworten, ein richtiger Dialog ist es nicht.

12: 59 – Mittag mit Spätzle

13:00 – einige Teilnehmer machen sich auf zu den angebotenen Exkursionen – Heizkraftwerk Mitte oder Netzleitstelle und kommen erst nach Stunden zurück

13: 02 – Team G und Team K interviewen Teilnehmerinnen und Veranstalter – es gibt gute Resonancen – wenngleich auch etwas mehr Jugendkultur könnte nicht schaden … die sind so bierernst

13: 49 – jede Menge Sessions: Heizungsröhrchen und Apps, Smart Grids, Smart Home, Energietechnik, das neue Stromzeitalter, Berufsbilder morgen, und wer plant denn da an unserer Zukunft?? Viele Monologe

15:20 – ein spannendes Gespräch mit den Vertretern des E-EI, Hauptschüler basteln begeistert an einem Elektromobil

16: 15 – eine spannende Runde: Vertreter der im Bundestag vertretenen Parteien streiten miteinander – über Energiezukünfte, über das Für und Wider der Atom-Brücken-Energie, …

18: 00 – wir kommen alle zusammen und grillen und reden mit vollem Mund

About Redaktion | CCCLab

Das Redaktionsteam des CCCLab bilden Fellows und MitarbeiterInnen des Kolleg für Management und Gestaltung Nachhaltiger Entwicklung (KMGNE).

Discussion

No comments yet.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Menu

Archive


Facebook Twitter Youtube soundcloud zotero

Ein Projekt von:

KMGNE   Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung
Offizielles Projekt der UNESCO Weltdekade 2013/2014
EuropeAid
Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt

ArtCOP21 – Cultural Programme for Paris Climate 2015 #ArtCOP21

ArtCOP21 – Cultural Programme for Paris Climate 2015
EU Youth in Action | This project has been funded with support  from the European Commission.  This publication [communication] reflects  the views only of the author, and the  Commission cannot be held responsible  for any use which may be made of the  information contained therein.
baresus.net