Web 2.0 & Klimawandelspots -Tag 5 der Sommeruni 2010

Was ist eigentlich Web 2.0 und wie lässt sich das Internet als Kommunikations-, Wissens- und Kampagnenmedium für Nachhaltigkeitsthemen nutzen? Auskunft darüber gab Sebastian Backhaus der zu den bekanntesten Nachhaltigkeitsbloggern in Deutschland zählt. Er referierte über Schwarmintelligenz, Blogs, soziale Netzwerke und Aktionsplattformen im Netz (z.B. Amazee oder green action).

Am Nachmittag sprach Ephraim Broschkowski, Dipl. Medienberater, über Spots zum Thema Nachhaltigkeit und Klimawandel. An diversen Beispielen zeigte die Möglichkeiten des Genres auf und diskutierte anschliessend mit den Teilnehmern über die einzelnen Filme.Danach wurde an den Szenarien weiter gearbeitet. Die Ergebnisse dazu scheinen sehr vielversrechend zu werden – man darf gespannt sein.

Buchempfehlung des Tages:

Worldwatch Institute[Hrsg.]: Zur Lage der Welt 2010, München 2010
Lloyd, Saci: Euer schönes Leben kotzt mich an, Würzburg 2009. Umweltjugendroman
Fridjoff Bermann: Neustrukturierung von Arbeit oder so. Eure Welt kotzt mich an (Jugendbuch)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s