Planen, Machen, Machen – Tag 8 der Sommeruniversität 2010

Die praktische Phase beginnt, vielleicht auch der Teil, auf den sich die Teilnehmer am meisten hingefiebert haben – endlich heisst es selber machen. Der knappe Zeitplan verspricht lange Abende hinter dem Laptop und akuten Schlafmangel. Am Morgen kamen noch einmal alle zusammen um das Konzept der Woche zu besprechen, hinterher verstreuten sich die einzelnen Werkstätten in mehreren Räumen und begannen ihre Arbeit.

Während sich die Viral-Spot-Gruppe schon an die Erstellung von Storyboards machte, da hier schon einige konkrete Ideen existierten, musste in der Radio- und Web 2.0-Gruppe zunächst besprochen werden, welches Thema überhaupt bearbeitet wird. Nachdem lange über den Inhalt gebrütet wurde, kamen beide Gruppen relativ unabhängig zu dem Ergebnis, sich der Initiative Bioenergiedörfer der Akademie für Nachhaltige Entwicklung Mecklenburg Vorpommern(ANE) anzunehmen. Die gemeinsame Arbeit an einem Thema versprach Synergieeffekte, da Interviews und auch der geplante Podcast für die Arbeit im Netz interessant schienen. Die Spot-Gruppe hatte an dem Tag die Aufgabe, sich für zwei bis drei Spotideen zu entscheiden, die in den nächsten Tagen umgesetzt werden sollte. Zugleich musste festgelegt werden, wer welche Rollen dabei übernimmt – Produktion, Regie & Technik.

Die Radio-Gruppe beim brain-stormen.

Die Wochenplan der Radio-Gruppe.

Die Viral-Spot-Gruppe bei der Arbeit.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s